Schlagwort-Archive: Leistungsdruck

Entspannung – Einfach Schnell Effektiv

„Wie Sie mit einfachen und kurzen Übungen, in wenigen Minuten wieder vollkommen entspannt sind!“

Stress, Ärger oder langes sitzen vor dem Computer, führen nicht selten zu Verspannungen, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen oder Befindlichkeitsstörungen (Unwohlsein).

Dabei gibt es viele Möglichkeiten, dem Ganzen im Vorfeld schon entgegenzuwirken.

Sie können z.B.:

  • Entspannungsmethoden erlernen
  • Bewusst mehr Zeit nur für sich einplanen
  • Hobbys oder Aktivitäten finden, bei denen Sie sich wohlfühlen
  • Mehr Sport betreiben
  • Bewusste Ernährung
  • Eine positve Lebenseinstellung entwickeln

Zugegeben: Letzteres ist nicht immer einfach. Doch jeder von uns kann lernen Weiterlesen

5 Einfache Wege um Stress zu reduzieren

…Oder: „Wie Sie mit ein wenig Veränderungen Ihren Stresspegel deutlich verringern können!“

In unserer schnelllebigen Welt ist Stress etwas, das wir Tag für Tag erleben.

Stress ist leider auch nicht oft zu vermeiden.  Wir müssen lernen, mit Stress zu leben, aber auch die Kontrolle über unseren Stresspegel zu haben. Sonst kann es oft zu gesundheitlichen Problemen führen.

Stress wird als unsere Reaktion auf die äußere Umgebung, als auch auf unsere inneren Gedanken und Gefühle definiert. Es ist nicht nur das, was mit uns geschieht, was in uns das Gefühl von Stress verursacht. Doch Stress ist, wie wir über das, was gerade mit uns geschieht fühlen.

Zu lernen, unsere Gedanken durch z.B. Meditation, Yoga und anderen Entspannungstechniken zu kontrollieren, kann sehr hilfreich bei der Verringerung der Stressbelastung sein. Oder wie es die Buddhisten sagen Weiterlesen

11 Tipps gegen Burnout

Fühlen Sie sich Ausgebrannt?

„Wie Sie einem drohenden Burnout entgegenwirken können!“

Burnout ist eine langsam schleichende Erkrankung, an der immer mehr Menschen in der heutigen Zeit leiden. Ähnlich wie bei einer Alkoholerkrankung, gelangen Betroffene erst nach Jahren an den Punkt, wo nichts mehr geht, der Akku leer ist und sie total erschöpft sind. Es fehlt einfach die Kraft zum Leben und Körper und Geist versagen ihre Dienste.

Damit es erst nicht soweit kommt, sollten Sie rechtzeitig vorbeugen und somit einem Burnout entgegenwirken.

Hier nun 11 Tipps, die Ihnen helfen können einen drohenden Burnout entgegenzuwirken Weiterlesen

5 Tipps für einen besseren und erholsamen Schlaf

„So können auch Sie wieder entspannt einschlafen!“

Die beste Entspannung ist immer noch ein guter und erholsamer Schlaf. Doch nicht jeder von uns schläft gleich gut. Die folgende Tipps können Ihnen dabei helfen, schneller, erholsamer und besser zu schlafen:

Schlafen Sie regelmäßig!

Diese einfache Regel ist zugleich die wichtigste. Versuchen Sie möglichst immer zur selben Zeit ins Bett zu gehen und stehen Sie auch im gleichen Rhythmus wieder auf. (Wenn es geht auch am Wochenende.)

Vermeiden Sie Schlafkiller!

Vermeiden Sie Schlafkiller wie etwa Weiterlesen

Geduld lernen

So lernen Sie wieder mehr Geduld zu haben.

Ungeduld macht wütend, langsam und schadet auf Dauer der Gesundheit. Deshalb sollte man sich in Geduld lernen, um in Zukunft einfacher geduldig sein zu können.

Wer für kleine Dinge keine Geduld aufbringt, wird bei großen Vorhaben scheitern. ( Konfuzius)

„Mensch bist Du ungeduldig!“ Diesen Satz habe ich noch nicht einmal vor langer Zeit immer und immer wieder gehört. Ja, ich war ein richtiges Nervenbündel, wenn ich was wollte und es mir nicht schnell genug ging. Am meisten hasste ich es, wenn ich auf jemanden warten musste und dieser jemand wollte einfach nicht kommen. Selbst 15 Minuten warten, waren für mich eine Ewigkeit.

Geduld zu haben, fällt vielen Menschen in unserer Zeit schwer. Wir sind es gewohnt  das meiste sofort zu erhalten. Um uns alles innerhalb kürzester Zeit bereit zu stellen, sind in unserer Gesellschaft die nötigen Technologien und Strukturen vorhanden. Das alles trägt dazu bei, dass unser Geduldsfaden heute äußerst dünn gesponnen ist.

Geduld zu haben hat Vorteile                                        

Das man mit Geduld fast immer weiterkommt, sollte jedem klar sein. Ungeduldige Menschen haben meistens Schwierigkeiten, ihre Ziele zu erreichen, da sie bei Hindernissen und Problemen Weiterlesen

Depressionen

 

Depressionen – Was tun gegen Depressionen?

Lassen Sie uns am Anfang einige Mythen über Depression sofort loswerden. Depression sind nicht ein Zeichen der Schwäche. Sie sind auch nicht ein Zeichen von Charaktermangel oder Mutlosigkeit. Depressionen können jeden treffen. Dabei spielt es keine Rolle ob jemand erfolgreich ist oder eher weniger.  Selbst Berühmtheiten wie Winston Churchill, Siegmund Freud oder der 2005 verstorbene deutsche Schauspieler Harald Juhnke sind nur drei von vielen (historischen) Persönlichkeiten, von denen man weiß, dass sie unter ernsthaften Depressionen gelitten haben.

Jeder Mensch hat mal im Laufe seines Lebens eine depressive Fase. Sei es der Verlust eines geliebten Menschen, Arbeitslosigkeit, finanzielle Probleme, Ehekrise… Meistens findet sich eine Lösung und man schafft es wieder in den Alltag zurückzukommen und so die depressive Fase zu beenden.

Wann werden Depressionen krankhaft?

Gesunde Menschen denken, wenn sie das Wort Depressionen hören, gleich an Menschen die tieftraurig durch das Leben gehen und selbstmordgefährdet sind. Weiterlesen

Morgenmuffel? So beginnen Sie einen entspannten Tag!

Tipps für Morgenmuffel

Morgens wenn der Wecker klingelt und der Tag beginnt, entscheidet sich oft nach dem aufstehen, wie der ganze Tag verlaufen wird. Morgenmuffel bleiben am liebsten noch so lange wie möglich im Bett liegen.  Doch dann wenn die Zeit knapp wird, müssen sich beeilen und der Stress beginnt dann bereits vor der Arbeit.

Trifft es auch auf Sie zu? Dann sollten Sie also den Morgenmuffel in sich bekämpfen. Sie denken es ist schwer? Nein, es ist einfacher als Sie glauben. Jeder von uns, kann für einen guten Start in den Tag sorgen.  Das einzige was man dabei machen muss,  sind einige Verhaltensweisen zu beachten, ein richtiges Frühstück zu sich nehmen und den neuen Tag willkommen heißen.

Wenn Sie ein paar einfache Dinge ein bisschen anders machen, dann steht einem entspannten Tag nichts mehr im Weg.

·         Legen Sie sich einen Radio-Wecker zu.

Wenn Sie einen Wecker haben, der Sie aus dem Schlaf reist, anstatt Sie ruhig aufzuwecken, dann besorgen Sie am besten gleich einen neuen (Hier gibt es zum Beispiel günstige Angebote). So sollte man den Tag wirklich nicht beginnen. Lassen Sie sich stattdessen von angenehmer und sanfter Musik aus dem Land der Träume ins Hier und Jetzt begleiten. Auch ein Lichtsystem, dass langsam immer heller wird, macht das sanfte aufwachen viel angenehmer.

·         Nicht aus dem Bett rausspringen

Nach dem aufwachen nicht gleich aus dem Bett rausspringen, sondern sich erst mal ein paar Minuten Zeit zum wachwerden nehmen und den Tag ruhig angehen lassen. Dann kann man nach und nach aufstehen, indem man sich erst auf die Bettkante setzt sich eine halbe Minute räkelt, die Arme streckt und dann erst auf die Beine geht. Schnelles aufstehen, kann zu schwindel führen, da der Kreislauf noch nicht richtig hochgefahren ist.

·         Von wegen „eiskalte“ Dusche

Die oft „gepriesene“ und „berühmte“ eiskalte Dusche am Morgen ist nicht so gut, sagen viele Experten. Besser ist eine Wechseldusche von warm auf kalt und wieder zurück. Dabei können Sie bei den Füssen anfangen, zuerst den rechten Fuß abduschen, dann den linken. Danach langsam an den Beinen hochfahren bis zu den Armen. Dann wieder erst den rechten Arm abduschen, dann den linken Arm und danach den Kopf und schließlich ganz normal weiterduschen. So bringen Sie Ihren Kreislauf langsam auf Tour.

·         Ein gesundes Frühstück

Achten Sie auf ein gesundes Frühstück. Dabei werden ausreichend Vitamine, Proteine und Eiweiß empfohlen. Den starken Kaffee erst dann trinken, wenn Sie schon was im Magen haben. Sonst kann er den Magen übersäuern, was nicht gerade angenehm ist. Am besten ist es Tee mit Honig gesüßt zu trinken. Dabei ist Grüner Tee besonders zum empfehlen denn der stärkt das Immunsystem und weckt Ihre Lebensgeister.

·         Keine negativen Einflüsse am Morgen

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die sich sehr schnell über Politik oder andere Themen aufregen, dann hören Sie lieber eine CD mit Ihrer Lieblingsmusik, anstatt Radio zu hören und sich schon in der Früh aufzuregen. Sie werden im laufe des Tages sowieso die neusten Nachrichten mitbekommen. Deshalb schonen Sie nach dem aufstehen lieber Ihre Nerven. Das gilt auch für Streitthemen mit dem Partner.

·         Schaffen Sie sich Zeit-Vorteile

Wenn Sie schwer aus dem Bett kommen, dann versuchen Sie eine ½ Stunde oder Stunde früher aufzustehen. Sicherlich hört sich das jetzt etwas viel an, aber glauben Sie mir, wenn Sie das eine Zeit lang machen und merken, wie schön es ist den Tag in aller Ruhe und ohne Stress zu beginnen, dann werden Sie sich auch schnell daran gewöhnen.

Grundsätzlich gilt:

·         Sorgen Sie für ausreichend Schlaf

·         Fangen Sie den Tag ohne Hektik und Stress an

·         Nehmen Sie sich ein gesundes und ausgewogenes Frühstück zu sich

·         Meiden Sie schon in der Früh unnötige Aufregung

·         Richten Sie den Morgen so ein, dass Sie genügend Zeit haben

Dann kann auch einem angenehmen und erfolgreichen Tag nichts mehr im Weg stehen.

Tipps gegen Prüfungsangst – Prüfungsstress

Prüfungsangst oder Prüfungsstress: Wer kennt das nicht?

Ob Schulabschluss, Führerschein, Studium, Berufsausbildung oder Weiterbildung: Alles endet mit einer Prüfung. Man bereitet sich gründlich vor, geht die ganzen Fragen nochmals durch, ist sich sicher, dass der Stoff sitzt und dann bei der Prüfung – Blackout!

Ob „Ein Brett vorm Kopf“ oder ein „Blackout“, jeder von uns kennt und hat Prüfungsangst. Diese Prüfungsangst ist auch normal und in einem gewissen Maß sogar hilfreich und gut. Hätten wir diese Prüfungsangst nicht, würden wir höchstwahrscheinlich eine Prüfung und die ganze Situation auf die leichte Schulter nehmen. Daraus folgt meistens, dass wir uns nicht ausreichend darauf vorbereiten und aus diesem Grund die Prüfung so erst recht vermasseln.

Doch Prüfungsangst kann auch schädlich sein, besonders wenn sie so stark ist, dass sie einen enormen Prüfungsstress verursacht. Dieser Prüfungsstress wirkt sich dann negativ auf die Prüfungsvorbereitung und Situation aus. Dies kann zu starken Versagensängsten und Selbstzweifel führen, was wiederum große körperliche Anspannung und einen Blackout auslösen kann.

Ich persönlich habe mit Prüfungsängsten weniger Probleme, was aber nicht bedeuten soll, dass ich vorher nicht aufgeregt oder auch angespannt bin. Sicherlich hat es auch mal hier und da einen Blackout gegeben, doch bei mir hilft dann immer erst einmal ruhig bleiben, ein paar Mal tief durchatmen und mich von neuem sammeln.

Doch es gibt auch viele Menschen, bei denen es nicht so einfach funktioniert. Deshalb möchte ich diesen Lesern jetzt eine Seite empfehlen, wo sie Tipps und Hilfe für den Umgang mit Prüfungsangst und Prüfungsstress erhalten.

Dort erfahren sie:

  • Wie sie einen Blackout verhindern können
  • Wie und warum Prüfungsangst entsteht
  • Wie Sie angstauslösende Gedanken durch hilfreiche Gedanken ersetzen können
  • Strategien gegen Prüfungsangst am Tag der Prüfung

Und zahlreiche Tipps bei Prüfungsangst. Diese Seite wird von Dr. Rolf Merkle einen erfolgreichen Psychotherapeuten und Autor betrieben. Desweiteren gibt es auch ein Video, wo Dr. Merkle ausführlich zum Thema Prüfungsangst berichtet und Tipps zur Hilfe und Selbsthilfe gibt.

Hinweis: Ich werde Ihnen gleich hier unten die einzelnen Links einstellen, wo Sie direkt auf die jeweiligen Seiten zum Thema Prüfungsangst gelangen. Ich sage deshalb Seiten, weil auf der ersten Seite, die ich Ihnen empfehle, nur der erste Teil des Videos „Prüfungsangst“ zu sehen ist. Damit Sie alle beide Videos sehen können, klicken Sie einfach unten auf den Link „Prüfungsangst Videos“.

Alles Gute und bis bald

euer

Kristian

Link: Prüfungsangst Seite

Link: Prüfungsangst Videos

P.S. Was hilft Ihnen vor oder während einer Prüfung? Schreiben Sie einfach ein Kommentar. Vielleicht hilft es auch anderen. Vielen Dank!

Übrigens: Die Progressive Muskelentspannung kann auch eine große Hilfe sein, da sie viel entspannter in Situationen hineingehen oder nach mehrmaligem üben in der Lage sein werden schnell von Anspannung in Entspannung zu wechseln.

>> Hier können Sie die Übungen herunterladen!